Das ganzheitliche Magazin für Aachen & Euregio
Home
Beratungsangebot
Artikel-Archiv
Abnehmen mit Konzept
Achtsamkeitspraxis?
Ätherische Öle
Astrologie
Vom Nutzen ...
BaZi-chin.Astrologie
Aufstellungsarbeit
Aura-SomaQuintessenz
Aura - Verstand
Autogenes Training
Ayurveda
Beinlängendifferenz
Biodanza-Tanz als...
Bioenergetik
Blutegel-Therapie
BMS-Kinesiologie®
Burnout-Syndrom
Chakrasystem...
Channeling
Clearing 1 - 3
CQM-Methode
Commitment
Craniosa.Osteopathie
Dankbarkeit
das Licht kommt...
Dorn-Breuß ...
Einfach genial - ...
EMF-Balancing
Energie, alles ist
von Engeln begleitet
Engelrückführung
Ernährung, richtige?
Erzengel, 12 neue
Feng Shui
Fremdenergien/...
5-Elemente-Punch
Gemüsegarten eigener
Geist.Heilen&Mental
Geistlichtreisen
Geistlichtreisen...
Geschichten, ganzh.
Göttliche Mutter
Grenzen spüren, ...
Heilen mit Symbolen
Heilfasten
Heilige in uns. Zeit
Heiltechniken, ind.
Heilung, ganzheitl.
Huna
Hypnose, moderne
Ingwer
Jetzt Heil Sein
Jenseitskontakt
Jin Shin Jyutsu®
The Journey
Kinder+Erziehung
Lieder, spirituelle
Lomi-Lomi-Massage
Mantras, was sind?
Medialität
Matrix-Energetics®
M. Energiecoaching®
MET, Heilen mit
Mineralien
Mykotherapie
Neurodermitis
Plädoyer für die ...
Psyche
PSYCH-K®
Rohkost-Paraguay
Satsang etc.
Schamanismus
Seelenengel
Seelengeschichte
Serotonin
Shiatsu
Tantra
Tierkommunikation
Tipping-Methode
Trauma-Arbeit
Trauma-Therapie: MTT
Trinkwasser, reines
Vernachl. des Seins
Vipassana-Meditation
Waschnüsse
Wasser, Mysterium...
WenDo-Selbstvert.
Yoga
Zähne, schiefe ...
gelesengehörtgesehen
schon gelacht?
Links
Impressum
Sitemap

 Von Nutzen und Reichtum der Astrologie
von Petra Niehaus, Astro-Institut Aachen


Astrologie, die alte Kunst einen Bezug zwischen den Bewegungen und Rhythmen auf der Erde und den Bewegungen der Planeten herzustellen, hat viel mit dem richtigen Zeitpunkt zu tun. Dass alles seine Zeit hat und braucht, wird in der Astrologie nur explizit ausformuliert – an sich wissen wir das sowieso alle. Der Lauf der Sonne, den wir in Form von Jahreszeiten erleben, ist selbst abgebrühtesten Städtern von heute noch vertraut. Im Frühjahr wird gesät, im Herbst geerntet. Im Sommer ist es warm, alles strömt hinaus in die Biergärten, im Winter macht man es sich eher Zuhause gemütlich.


Es gibt Wandel, der für alle gleich ist: Wir wachsen vom Kind heran zum Jugendlichen, zum Erwachsenen, werden älter, alt und sterben, durchlaufen den 7-Jahresrhythmus, den Saturn uns vorgibt, der 29 Jahre für eine Runde durch den Tierkreis braucht. Wir erleben Brüche, Aufbrüche, Midlife- und sonstige Krisen mit ihren Befreiungen, den Rhythmus von Uranus, der in 84 Jahren einmal die Runde macht. Entsprechend ihrer energetischen Eigenart bewegen uns Menschen, die anderen Planeten auf ihren Ebenen, zu ihren Zeiten.

Dazu gibt es individuelle Einschnitte und Veränderungen, den Berufswechsel hier, die Scheidung dort, die Geburt des Kindes, was nur im persönlichen Horoskop, im eigenen Lebenslauf angezeigt wird und mit dem Bezug der laufenden Planeten zur Position der Geburtsplaneten zu tun hat.

Astrologie kann hier hilfreich sein, die eigene Großwetterlage besser zu verstehen. Zu wissen, welcher Transit (der astrologische Ausdruck für die Begegnung mit den laufenden Planeten) gerade aktiv ist, kann ungeheuer entlasten und einen Rahmen für aktuelle Erfahrungen, Verluste, Wünsche und Ziele geben.


Sich selbst verstehen
Grundlegendes Ziel der Astrologie ist es, mehr Verständnis für sich selbst zu ermöglichen, indem man in den Spiegel der Planeten schaut und sieht. Astrologie ist persönlich hilfreich bei der Suche nach sich selbst, nach Selbsterkenntnis und Selbsterfahrung, bei allen Krisen, bei Fragen nach Sinn, nach Bedeutung, nach Zuordnung. Sie hilft beim Verstehen. Sie gibt Antwort auf die Frage, wer wir denn sind.
Sie zeigt uns auf äußerst bereichernde Weise, dass wir viele sind, dass wir aus vielen verschiedenen Anteilen bestehen – den Planeten, die in ganz bestimmter Weise angelegt, geformt und geworden sind in unserem Leben, die auf ganz bestimmte Weise miteinander schwingen, arbeiten oder streiten.
Sie zeigt uns, dass es möglich ist, zu all diesen Anteilen Kontakt aufzunehmen, mit ihnen freundlicher zu werden, wertschätzender, liebevoller, im besten Sinne allparteilich. Sie zeigt uns, dass es möglich ist, zu all den inneren Anteilen einen angemessenen Abstand zu bekommen, dass wir uns weniger identifizieren, weniger an Einseitigkeit leiden müssen. Sie zeigt uns aber darüber hinaus auch, dass die Planeten (mythologisch betrachtet) ursprünglich einmal Gottheiten waren und dass sie uns – inneren Lehrmeistern gleich – zurück- bzw. hinführen können zu unserem inneren, göttlichen Reichtum.
Astrologie ist pragmatisch, praktisch, konkret und sie ist verbindend, Wachstum fördernd und spirituell.

Den weiten Raum erfahren
Astrologie ist ein Mittel, sich der Weite des Raumes zu öffnen, den Kosmos in uns zu entdecken. Wenn wir abends unter einem klaren, funkelnden Sternenhimmel entlang gehen, entsteht unwillkürlich Weite, Erhabenheit, Größe, bei dem gleichzeitigen Wissen, wie klein wir doch sind in diesem riesigen Universum. Astrologie stellt wie kein anderes Medium hier einen Bezug her.
Ja, wir sind ein winziger Punkt im Universum, aber das Universum ist in uns.

Andere verstehen
Astrologie verwendet eine Bildersprache, die ermöglicht, viele unserer inneren Seiten anders zu erkennen und zu benennen als bisher: sie können einen neuen Rahmen bekommen. Dies hilft, sich mit neuen Augen und zeitgemäßer zu sehen. Astrologie ermöglicht zudem, den Blick auf andere zu klären, zu präzisieren, zu verändern. Sie hilft, die eigene Brille zu putzen.
Je tiefer wir in ihre Bildersprache eintauchen, um so mehr können wir sehen, dass und wie anders andere sind. Sie lehrt uns Erkennen, Anerkennen, Respekt. Astrologie bewährt sich als Klärungshilfe bei Beziehungs- und Familienproblemen, im medizinisch-gesundheitlichen und therapeutischen Bereich.

Auf die Reise gehen
Astrologie zu erlernen ist wie eine Reise. Von Planet zu Planet, von Zeichen zu Zeichen erschließt sich die eigene Struktur und das eigene Potenzial immer mehr. Sind einmal die Grundbausteine des Horoskops verstanden, können wir uns in unserer Veränderbarkeit erleben.
Dies ist, wie oben bereits angedeutet – astrologisch übersetzt – sichtbar im Kreisen der Planeten, die in ihrem eigenen Tempo, in persönlich wie kollektiv wirksamen Zyklen, die Wandlungen in unserem Leben nachvollziehbar, verständlich und nutzbar machen.

Astrologie ist überall
Wenn sich uns das Wissen um Planeten- und Tierkreiskräfte immer mehr erschließt, sehen wir, dass diese Prinzipien überall sind. Grundlage der Astrologie ist die Lehre von den Elementen und aus ihnen sind wir ausnahmslos alle komponiert: jede/r eine einzigartige Sonderanfertigung aus Erde, Wasser, Feuer, Luft;
jede/r durchzogen von Raum, sich bewegend im Raum, umgeben von Raum. Diese spezifische Verteilung der Elemente mit ihrem spezifischen Bedarf zeigt uns das Horoskop.


Petra Niehaus, geb. 10.5.1954, 9.16 MEZ in Köln. Seit 1983 gepr. Astrologin (IAS) und seitdem in eigener Beratungs-Praxis und als Kurs- und Ausbildungsleiterin in verschiedenen Bildungsinstitutionen tätig. Im Dezember 2005 öffnet sie ihre eigene Astrologieschule, das Astro Institut Aachen.
Petra Niehaus ist Autorin und Herausgeberin des Astrotaschenkalenders Sternenlichter, der seit 1985 jährlich erscheint (Chiron Verlag Tübingen, 2005 mit dem Schwerpunkt „Das 8. Haus“).
Sie schrieb das „Handbuch der astrologischen Biografiearbeit“ (Chiron Verlag 1998).
Ganz aktuell erschienen ist „Krisengeschenke“, ein Buch von Ulla Janascheck mit Beiträgen von Petra Niehaus über Saturn- und Plutotransite (Arun Verlag, 2005).


Weiter
Himmelsleiter-euregio  | redaktion@himmelsleiter-euregio