Das ganzheitliche Magazin für Aachen & Euregio
Home
Beratungsangebot
Artikel-Archiv
Abnehmen mit Konzept
Achtsamkeitspraxis?
Ätherische Öle
Astrologie
Aufstellungsarbeit
Aura-SomaQuintessenz
Aura - Verstand
Autogenes Training
Ayurveda
Beinlängendifferenz
Biodanza-Tanz als...
Bioenergetik
Blutegel-Therapie
BMS-Kinesiologie®
Burnout-Syndrom
Chakrasystem...
Channeling
Clearing 1 - 3
CQM-Methode
Commitment
Craniosa.Osteopathie
Dankbarkeit
das Licht kommt...
Dorn-Breuß ...
Einfach genial - ...
EMF-Balancing
Energie, alles ist
von Engeln begleitet
Engelrückführung
Ernährung, richtige?
Erzengel, 12 neue
Feng Shui
Fremdenergien/...
5-Elemente-Punch
Gemüsegarten eigener
Geist.Heilen&Mental
Geistlichtreisen
Geistlichtreisen...
Geschichten, ganzh.
Göttliche Mutter
Grenzen spüren, ...
Heilen mit Symbolen
Heilfasten
Heilige in uns. Zeit
Heiltechniken, ind.
Heilung, ganzheitl.
Huna
Hypnose, moderne
Ingwer
Jetzt Heil Sein
Jenseitskontakt
Jin Shin Jyutsu®
The Journey
Kinder+Erziehung
Lieder, spirituelle
Lomi-Lomi-Massage
Mantras, was sind?
Medialität
Matrix-Energetics®
M. Energiecoaching®
MET, Heilen mit
Mineralien
Mykotherapie
Neurodermitis
Plädoyer für die ...
Psyche
PSYCH-K®
Rohkost-Paraguay
Satsang etc.
Schamanismus
Seelenengel
Seelengeschichte
Serotonin
Shiatsu
Tantra
Tierkommunikation
Tipping-Methode
Trauma-Arbeit
Trauma-Therapie: MTT
Trinkwasser, reines
Vernachl. des Seins
Vipassana-Meditation
Waschnüsse
Wasser, Mysterium...
WenDo-Selbstvert.
Yoga
Zähne, schiefe ...
gelesengehörtgesehen
schon gelacht?
Links
Impressum
Sitemap

Die Tipping-Methode,
„Ich vergebe – der radikale Abschied vom Opferdasein“ 


Wer von Ihnen hat je versucht zu vergeben?
Wer fand es wirklich einfach?
Wer trägt etwas mit sich herum, dass er vor langem vergeben wollte?

Sie sind damit nicht allein. Folgendes hat eine Studie, die an der Seattle-Universität in den USA durchgeführt wurde, im Zusammenhang mit traditioneller Vergebung ergeben:

a.    Sie ist schwierig, 
b.    Sie dauert lange,  zumeist viele Jahre.
c.    Je mehr man den Willen dazu einsetzt, desto länger dauert sie.
d.    Die meisten Menschen haben langjährige Therapien gebraucht.
e.    Man kann diesen Prozess nicht kontrollieren.      

Schauen wir uns mal an, warum „herkömmliche Vergebung“ so schwierig ist: Traditionell vergeben heißt, das Vergangene hinter sich lassen. Es setzt eine gewisse Bereitschaft voraus, zu vergeben. Aber die Überzeugung, dass etwas Falsches geschehen ist, bleibt bestehen. „Du hast mir das angetan, aber ich vergebe dir und befreie dich davon“ – An der Überzeugung festzuhalten, dass ein Verbrechen geschehen ist und gleichzeitig vergeben zu wollen, ist unmöglich. Wie kann man vergeben, wenn man an diesem Urteil weiter festhält? – Kein Wunder, dass das Jahre dauern kann. Denn hier wird versucht zwei Überzeugungen miteinander zu versöhnen, die im Widerstreit sind:


a.    Das Bedürfnis zu vergeben
b.    Das Bedürfnis zu verurteilen


Je mehr wir uns als Opfer fühlen, desto selbstgerechter sind wir – und die Waage wird wahrscheinlich stets auf die (Ver-) Urteilungsseite kippen.
„Radikale Vergebung“ andererseits hat keine dieser Schwierigkeiten. Sie erfordert keine Therapie und ist in einem Schritt-für Schritt-Prozess sanft und dennoch kraftvoll zu bewerkstelligen. Sie wirkt sofort, weil ihr eine Veränderung der Wahrnehmung zugrunde liegt, durch die man versteht, dass, wenn man das aus der Perspektive der göttlichen Wahrheit betrachtet, niemals etwas Falsches geschehen ist. Deshalb gibt es letztlich nichts zu vergeben.

Was meinen wir mit: „Nichts Falsches ist passiert“? Wer hat je auf ein Ereignis in seinem Leben zurückgeschaut und gedacht, „Ich sehe jetzt, dass dies aus einem ganz bestimmten Grund geschehen ist.“ Ist es nicht so, dass wir das Gefühl haben, durch diese Situation gewachsen zu sein – wir wurden stärker, liebevoller, mitfühlender.

Die Tipping-Methode basiert auf der Annahme, dass  ALLES, was in unserem Leben geschieht einen tieferen Sinn hat und dem Wachstum unserer Seele dient. Deshalb fragen wir nicht, was falsch ist an einer Situation, sondern was vollkommen ist und wie sich diese Vollkommenheit in unserem Leben zeigt.

Indem wir so unsere Sichtweise der Ereignisse verändern, kann sich die Energie, die darin gebunden war, lösen. Verhaltensmuster ändern sich, Beziehungen werden besser, Probleme verschwinden und das Leben wird insgesamt freudvoller.

Es lässt sich am ehesten als „Rückbindung an die eigene Seele“ beschreiben. Die Werkzeuge der Tipping-Methode helfen uns unsere Energien aus der Vergangenheit und aus der Zukunft in die Gegenwart zu holen. Denn Groll lebt nur in der Vergangenheit. Auch Ängste können verschwinden, denn Angst existiert nur in Bezug auf die Zukunft. Gegenwart ist der Raum unseres wahren SEINs, der Liebe. Vergebung ist aktive Liebe und der Schlüssel zu einem friedvollen und freudvollen Leben.

Öffnen Sie sich für die Möglichkeit, dass diese Situation, so wie sie ist oder war für Ihren ganz persönlichen Weg sinnvoll ist.

Die Tipping-Methode ist keine Therapie, es ist eine Stärkung Ihres Vertrauens in Ihre eigene spirituelle Intelligenz. Eine Therapie hingegen geht von einem Problem aus und lässt Sie weiterhin meist in der Opferrolle verharren.

Die gute Nachricht ist: Wir brauchen lediglich die Bereitschaft, uns für die Möglichkeit einer höheren Wahrheit zu öffnen. Wir müssen nicht daran glauben. Es reicht, sich für die Möglichkeit zu öffnen, dass es wahr sein könnte.

Befreien Sie sich von den Wunden der Vergangenheit und von den Sorgen, dass sich die Vergangenheit in der Zukunft wiederholen könnte. Die Wunden und Geschichten binden so viel Energie (versuchen Sie mal einen Ball unter Wasser zu halten).

Nahezu 80 % unserer Energie ist an das gebunden „was geschah“, ob Opfer oder Täter. Kein Wunder, dass so oft Erschöpfung vorherrscht.


„Radikale Vergebung = allumfassende Vergebung“


Sich selbst und anderen vergeben integriert auf der Körperebene eine neue Wahrnehmung. Die Integration vollzieht sich im Zell-Bewusstsein. Jede einzelne Zelle erhält diese heilende Information. Diese tief greifende und befreiende Erfahrung wird Ihr Leben unschätzbar bereichern.
Gehen Sie den Weg – zu sich selbst – im Einklang mit dem, was Ihre Seele will. Sie werden sich selbst und Ihre Verhaltensweisen besser verstehen und mehr Mut haben,  Entscheidungen zu treffen.


Colin C. Tipping ist Hypnotherapeut, Lehrer und Autor. Er ist Autor des Buches „Ich vergebe, der radikale Abschied vom Opferdasein“, welches in 7 Sprachen erschienen ist.
Er ist Mitbegründer der Akademie für Transformation, die erfolgreich „lizensierte Coaches der Tipping-Methode“ ausbildet. Die Homepage lautet: „vergebung-heilt.de“ Die Arbeitsblätter sind  kostenlos herunterzuladen. Die CDs, die 13-Schritte der radikalen Vergebung  und der radikalen Selbstvergebung dienen ebenfalls dem Einsatz für den Selbst-Prozess.
Des Weiteren werden Vergebungszeremonien, Licht und Schatten-Rituale, Erlebnisabende, Vorträge etc. angeboten. Besuchen Sie doch mal die Internetseite. Finden Sie, wenn Sie wollen, Ihren persönlichen Coach, der Sie individuell in Ihren Prozessen unterstützt und begleitet.

Klingt das gut?
Wollen Sie das ausprobieren?
Gut!







Vergebung – heilt !
Herz für Herz




Doris Diamantis
lizensierter Tipping-Coach
0241/ 468 13720

Himmelsleiter-euregio  | redaktion@himmelsleiter-euregio