Das ganzheitliche Magazin für Aachen & Euregio
Home
Beratungsangebot
Artikel-Archiv
Abnehmen mit Konzept
Achtsamkeitspraxis?
Ätherische Öle
Astrologie
Aufstellungsarbeit
Aura-SomaQuintessenz
Aura - Verstand
Autogenes Training
Ayurveda
Beinlängendifferenz
Biodanza-Tanz als...
Bioenergetik
Blutegel-Therapie
BMS-Kinesiologie®
Burnout-Syndrom
Chakrasystem...
Channeling
Clearing 1 - 3
CQM-Methode
Commitment
Craniosa.Osteopathie
Dankbarkeit
das Licht kommt...
Dorn-Breuß ...
Einfach genial - ...
EMF-Balancing
Energie, alles ist
von Engeln begleitet
Engelrückführung
Ernährung, richtige?
Erzengel, 12 neue
Feng Shui
Fremdenergien/...
5-Elemente-Punch
Gemüsegarten eigener
Geist.Heilen&Mental
Geistlichtreisen
Geistlichtreisen...
Geschichten, ganzh.
Göttliche Mutter
Grenzen spüren, ...
Heilen mit Symbolen
Heilfasten
Heilige in uns. Zeit
Heiltechniken, ind.
Heilung, ganzheitl.
Huna
Hypnose, moderne
Ingwer
Jetzt Heil Sein
Jenseitskontakt
Jin Shin Jyutsu®
The Journey
Kinder+Erziehung
Lieder, spirituelle
Lomi-Lomi-Massage
Mantras, was sind?
Medialität
Matrix-Energetics®
M. Energiecoaching®
MET, Heilen mit
Mineralien
Mykotherapie
Neurodermitis
Plädoyer für die ...
Psyche
PSYCH-K®
Rohkost-Paraguay
Satsang etc.
Schamanismus
Seelenengel
Seelengeschichte
Serotonin
Shiatsu
Tantra
Tierkommunikation
Tipping-Methode
Trauma-Arbeit
Trauma-Therapie: MTT
Trinkwasser, reines
Vernachl. des Seins
Vipassana-Meditation
Waschnüsse
Wasser, Mysterium...
WenDo-Selbstvert.
Yoga
Zähne, schiefe ...
gelesengehörtgesehen
schon gelacht?
Links
Impressum
Sitemap

 

Heilen mit Meridian-Energie-Techniken

Ging es im ersten Bericht über die Vorstellung von M-E-T, was es ist und was es bewirkt, so geht es heute darum, wie M-E-T angewendet wird und wie jeder das bei sich selbst durchführen kann.

Noch einmal zur Erinnerung: M-E-T, Meridian-Energie-Techniken, die deutsche Bezeichnung für EFT (Emotional Freedom Techniques) ist eine der wirksamsten Methoden, um Energieblockaden aufzulösen und eine Harmonisierung des Energieflusses herzustellen.


Die meisten durch Energieblockaden entstehenden Beschwerden sind u.a.


    – Stress-Symptome jeglicher Art
    – Emotionale Belastungen
    – Schmerzen, sowohl körperlich als auch
       psychisch
    – Anhaftungen an alte, einschränkende
       Glaubenssätze …

 

Hier eine Liste mit den häufigst auftretenden Symptomen, bei denen sich die Anwendung von M-E-T am besten bewährt hat:


    – Ängste aller Art
    – Phobien
    – Selbst-Sabotage in Form von Überzeugungen,
       die man nicht loslassen will
    – Zwangsvorstellungen
    – Beziehungsprobleme/Partnerschaft
    – Eifersucht/Liebeskummer
    – Depressionen
    – Süchte aller Art
    – Panikattacken
    – Allergien
    – Lernblockaden
       (Schulprobleme bei Kindern, z.B.)
    – Wut/ Ärger/ Aggressionen
    – Trauer/ Verzweiflung
    – Schuld- und Schamgefühle
    – Antriebsschwäche
    – Enttäuschungen u.a.m.
 

Es würde zu weit führen, wenn an dieser Stelle alles lückenlos aufgeführt würde. Durch die praktische Anwendung weltweit, eröffnen sich ständig neue Möglichkeiten bei der Anwendung dieser Methode.

Bevor ich Ihnen jetzt eine Anleitung zur praktischen Durchführung dieser Methode gebe, noch ein paar wichtige Vorinformationen, damit Sie die Wirkungsweise besser verstehen können.

Belastende, stressende, schmerzende oder traumatische Erlebnisse im Leben eines Menschen verursachen eine Störung bzw. Blockade im Energiesystem des Körpers. Die entsprechenden Erlebnisse können sowohl bewusst als auch unbewusst sein! Die Folgen können körperliche oder emotionale Symptome sein (siehe Liste oben).

Der reine Gedanke an das ursächliche Geschehen genügt schon, um die gleichen belastenden Gefühle hervorzurufen, die dereinst beim ursprünglichen Erlebnis gefühlt wurden.

Das Unterbewusstsein, in dem alles gespeichert ist, kann nicht zwischen realem Geschehen und Erinnerung daran unterscheiden. (Denken Sie an das Auslutschen einer Zitrone!)


 

Bei der Anwendung von M-E-T wird der Kreislauf von:

 

– NEGATIVER GEDANKE –
– ENERGIEBLOCKADE –
– SYMPTOM –


 

unterbrochen und die Energieblockade wird aufgehoben. Hierzu ist es nun von größter Wichtigkeit, sein Problem so genau und echt wie möglich zu benennen.

Kommen wir nun zur praktischen Durchführung –

Die Basismethode umfasst folgende Schritte:

    – Problemaussage formulieren
    – Bewertung der Intensität
    – 3x Einstimmungssatz sprechen
    – Basissequenz (alle Punkte) klopfen
    – Gamut-Folge durchführen
    – Basissequenz (alle Punkte) klopfen
    – Einschätzung der derzeitigen Intensität
       abfragen

 

Auf der folgenden Abbildung sind bestimmte Punkte markiert. Es ist an dieser Stelle nicht wichtig zu wissen, welche Meridiane durch das Klopfen stimuliert werden. (Hierzu verweise ich weiter unten auf entsprechende Fachliteratur.) Wichtig ist aber die genaue Vorgehensweise.

Als erstes gilt es herauszufinden, welches Problem Ihnen derzeit am meisten zu schaffen macht und von dem Sie sich am schnellsten trennen möchten.

Bei der Benennung achten Sie genau auf Ihre Emotionen, steigt z.B. Wut, Ärger oder Angst in Ihnen hoch? Zieht sich Ihr Hals oder Magen zusammen oder nehmen Sie andere körperliche Symptome wahr? Dann können Sie sicher sein, dass Sie beim wichtigsten Thema sind.

Beispiel: Sie haben Angst vor Hunden. Als zweites schätzen Sie Ihren Stresswert auf einer Skala zwischen 0 – gar kein Stress und 10 –
größtmöglicher Stress ein.

Jetzt formulieren Sie den Einstimmungssatz, der immer mit: Auch wenn … (oder Obwohl ...) beginnen muss.

Während Sie diesen Satz 3-mal laut aussprechen, massieren Sie den so genannten WUNDEN PUNKT kreisförmig im Uhrzeigersinn. Er liegt im Brustbereich ca. 10cm unterhalb der Halsgrube und von dort ca. 10cm nach links oder rechts (links ist zu bevorzugen) und ist ziemlich druckempfindlich. Sie sehen diese Zone in der Abbildung als Oval unterhalb des Brustbeins.

Beispiel: „Auch wenn ich immer diese Angst verspüre, wenn Hunde in meiner Nähe sind, liebe und akzeptiere ich mich so wie ich bin.“

Der zweite Teil des Satzes wird immer angefügt, egal welche Formulierung Sie auch wählen.

Nun beginnt der eigentliche Klopfdurchgang: Sie beginnen immer am inneren Augenbrauenpunkt und fahren in der Reihenfolge von Punkt 1 bis Punkt 13 fort. Es wird zwischen 7- und 10-Mal jeweils ein Punkt leicht mit einem oder zwei Fingern geklopft. Während des Klopfens sprechen Sie laut einen kurzen Erinnerungssatz –
Beispiel: „Diese (große) Angst vor Hunden“

Diese Klopfsequenz können Sie bei Bedarf einige Male wiederholen. Wenn während des Klopfdurchganges weitere unangenehme Gedanken an Hunde oder spezifische Erlebnisse mit Hunden hochkommen, so gilt es weitere Sätze zu formulieren, beispielsweise:

„Auch wenn schon der Gedanke an Hunde Furcht in mir auslöst, liebe und akzeptiere ich mich so wie ich bin“   oder

„Auch wenn der bloße Anblick eines Hundes Panik bei mir auslöst, weil ich schon einmal von einem Hund gebissen wurde, liebe und akzeptiere ich mich so wie ich bin.“
Der kurze Erinnerungssatz würde dann lauten:

Beispiel 1: „Diese Furcht schon beim bloßen Gedanken“

Beispiel 2: „Diese Panik beim Gedanken an den Hundebiss“

Sie sollten die Sätze so formulieren, dass sie für Sie selbst genau den Punkt treffen und Sie das Gefühl haben, dass die Aussage absolut stimmig ist.
 
Fühlen Sie danach einmal in sich hinein, und stellen Sie sich die Begegnung mit Hunden möglichst bildhaft vor und spüren Sie nach, ob und um wie viel ca. sich Ihr Stresswert auf der Skala von 0 – 10 gesenkt hat. Eine grobe Einschätzung genügt.

Nehmen wir einmal an, der Wert lag am Anfang bei 8 und hat sich nach einigen Klopfdurchgängen auf 4 gesenkt. Dann wiederholen Sie noch einmal diese Klopfsequenz mit den Worten „Auch wenn ich immer noch ein wenig Angst vor Hunden habe, liebe und akzeptiere ich mich so wie ich bin.“ Danach machen Sie nun die Gamut-Folge wie folgt:

Kopf während der ganzen Zeit gerade halten. Mit 2 oder 3 Fingern einer Hand den Gamut-Punkt (Zone auf dem Handrücken zwischen Ring- und kleinem Finger beklopfen). Auf der Abbildung als Oval zu sehen.


    1. Augen schließen
    2. Augen öffnen und nach unten rechts schauen
    3. dann nach unten links schauen
    4. Augen im Uhrzeigersinn rollen
    5. Augen gegen den Uhrzeigersinn rollen
    6. Ein paar Takte eines Liedes summen (nicht singen)
    7. laut rückwärts zählen (ca. 6 – 7 Ziffern)
    8. noch einmal summen
 

Danach machen Sie noch einen Klopfdurchgang (ohne Einstimmungssatz) und bewerten noch ein letztes Mal Ihren Stresswert. Bestenfalls und sehr oft ist er jetzt bei 0.

Das war im Wesentlichen und in der gebotenen Kürze die Grundanwendung von M-E-T. Selbstverständlich handelt es sich hierbei nur um das „Grundrezept“, das sich jedoch schon eignet, um Problemen, die nicht allzu weit in die Tiefe gehen, den Garaus zu machen.

Es ist sicherlich sinnvoll und empfehlenswert, sich einmal von einem erfahrenen M-E-T Anwender/in behandeln zu lassen, erstens um mehr Sicherheit für die Technik zu gewinnen und zweitens, was ganz wichtig ist, bei tiefer liegenden Problemen, wie Depressionen oder gar traumatischen Erlebnissen, den eigentlichen Problemverursachern auf die Spur zu kommen. Das ist alleine fast unmöglich, da hierzu der nötige Abstand fehlt. Es bedarf der (Ein-) Sicht von außen, gepaart mit einer sensiblen Wahrnehmung all dessen was Sie sagen und wie das Problem geschildert wird.

Es sei an dieser Stelle auch noch einmal erwähnt, dass diese Methode keine notwendige psychotherapeutische oder ärztliche Behandlung ersetzen, wohl aber gut unterstützen kann!

Sollte ich Ihr Interesse für diese wunderbare Methode geweckt haben und Sie mehr darüber erfahren wollen, würde ich mich freuen, wenn Sie Kontakt zu mir aufnehmen.

 

Rita Timmermann, Stolberg-Büsbach
Einzelsitzungen, Kleingruppen, Info-Abende
s. auch unter Kleinanzeigen



 

Hinweis auf Bücher für den Einstieg:


Klopfen Sie sich frei Franke / Schlieske; Rowohlt-Verlag, ISBN-13: 978-3499620577

EFT Klopfakupressur für Körper, Seele und Geist von Christian Reiland, Goldmann-Verlag, ISBN-13: 978-3442337576

Klopfakupressur. Schnelle Selbsthilfe mit EFT von Robert und Gabriele Rother; Gräfe & Unzer-Verlag, ISBN-13: 978-3833804366

Endlich frei! Mit EFT von Erich Keller, Ullstein-Verlag, ISBN-13: 978-3548742786

ZurückWeiter
Himmelsleiter-euregio  | redaktion@himmelsleiter-euregio