Das ganzheitliche Magazin für Aachen & Euregio
Home
Beratungsangebot
Artikel-Archiv
Abnehmen mit Konzept
Achtsamkeitspraxis?
Ätherische Öle
Astrologie
Aufstellungsarbeit
Aura-SomaQuintessenz
Aura - Verstand
Autogenes Training
Ayurveda
Beinlängendifferenz
Biodanza-Tanz als...
Bioenergetik
Blutegel-Therapie
BMS-Kinesiologie®
Burnout-Syndrom
Chakrasystem...
Channeling
Clearing 1 - 3
CQM-Methode
Commitment
Craniosa.Osteopathie
Dankbarkeit
das Licht kommt...
Dorn-Breuß ...
Einfach genial - ...
EMF-Balancing
Energie, alles ist
von Engeln begleitet
Engelrückführung
Ernährung, richtige?
Erzengel, 12 neue
Feng Shui
Fremdenergien/...
5-Elemente-Punch
Gemüsegarten eigener
Geist.Heilen&Mental
Geistlichtreisen
Geistlichtreisen...
Geschichten, ganzh.
Göttliche Mutter
Grenzen spüren, ...
Heilen mit Symbolen
Heilfasten
Heilige in uns. Zeit
Heiltechniken, ind.
Heilung, ganzheitl.
Huna
Hypnose, moderne
Ingwer
Jetzt Heil Sein
Jenseitskontakt
Jin Shin Jyutsu®
The Journey
Kinder+Erziehung
Lieder, spirituelle
Lomi-Lomi-Massage
Mantras, was sind?
Medialität
Matrix-Energetics®
M. Energiecoaching®
MET, Heilen mit
Mineralien
Mykotherapie
Neurodermitis
Plädoyer für die ...
Psyche
Lieben
Zeit nehmen
Verrückt sein ist...
zu empfindsam?
Unser Sommer 2010
Augen v.d. Welt ...
die ich wirklich...
In Deinen Mokassins
Machen Sie doch ...
Reisen
Ankommen erwünscht
Glücklich werden
Mein eig. Guru sein
Ihr Ritter wartet...
Ihr Sommer
Ziele lieben ...
Der Zauber in Ihnen
Kraft d. Gedanken
Das können Sie auch
Wissen macht schön
Geduld macht krank
Willk. am Abgrund
Mit Angst ins Glück
Liebe riskieren
Alles i. gut,solange
Verk. Depressionen
Robert T. Betz
Seel. Konflikte ...
Süchtig?
PSYCH-K®
Rohkost-Paraguay
Satsang etc.
Schamanismus
Seelenengel
Seelengeschichte
Serotonin
Shiatsu
Tantra
Tierkommunikation
Tipping-Methode
Trauma-Arbeit
Trauma-Therapie: MTT
Trinkwasser, reines
Vernachl. des Seins
Vipassana-Meditation
Waschnüsse
Wasser, Mysterium...
WenDo-Selbstvert.
Yoga
Zähne, schiefe ...
gelesengehörtgesehen
schon gelacht?
Links
Impressum
Sitemap

Liebe riskieren

 

Wie soll ich über Liebe schreiben? Und soll ich überhaupt? „Na klar“, sagt Britta, meine Freundin, die ich sehr verehre. „Schreib über die Liebe, worüber denn sonst?!“


Wen lieben Sie eigentlich? Und wer liebt Sie?

Es ist schwierig, über Liebe zu schreiben. Also diese Liebe, die einem nicht nur die paar Schmetterlinge in den Bauch einlädt, nein, diese Liebe, für die die Sonne scheint, für die die Sterne funkeln und für die der Wind alten Männern und Frauen in der Abendsonne sanft durch ihr schütteres Haar streichelt. Die Liebe, die wie ein warmer Strom den ganzen Körper erfüllt, die den eigenen Körper zu einer großen Umarmung werden lässt, diese Liebe, die dir hell auf die Stirn geschrieben steht, die dich in schweren Bergsteigerstiefeln geradezu leichtfüßig jeden Gipfel einnehmen lässt, die deine Zähne bleacht, aber von innen her.

Kennen Sie diese Liebe? Die sich wie eine Wölfin auf die Pirsch legt und alles reißt, noch bevor der geliebte Mensch merken konnte, dass überhaupt Gefahr in Verzug war? Diese Liebe, die dich nackt macht und trotzdem schützt, diese Liebe, die dich so satt macht, dass du jedem davon abgeben kannst, diese Liebe, die im Sommer in den Bäumen sitzt und Kirschkerne in den Himmel spuckt, diese Liebe, die im Winter in jedem Eiskristall steckt und dich wärmt, diese Liebe, die du spürst, wenn du kleinen Kindern mit viel Ruhe in die Augen schaust und ihnen Zeit zum Reden oder Schweigen lässt?


Welche Menschen hatten eigentlich schon das Glück, von Ihnen geliebt zu werden?

Ich kenne eine Frau, die eine unglaubliche Ausstrahlung hat. In ihrer Gegenwart geht es den meisten Menschen sofort gut. Ich habe sie einmal gefragt, wie sie es hinbekommt, alle so positiv in ihren Bann zu ziehen. Sie grinste mich an und sagte: „Ich kann auch nichts dafür, wenn ich in den Spiegel schaue, sehe ich zwar, dass ich nicht ganz perfekt bin, aber ich kann nicht anders, ich finde mich einfach unglaublich liebenswert.“ Und dann sagte sie mir, die ganze Sache mit der Liebe wäre total einfach.

Wenn ich mich sich selbst wertschätze – werden andere mich auch wertschätzen. Ganz einfache Regel: Alles, was ich mir selbst Gutes tue – werden andere mir auch Gutes tun. Gestatte ich mir, mich selbst toll zu finden, werden andere mich auch toll finden. Begegne ich mir selbst mit Wertschätzung und Liebe, werden andere mich lieben und wertschätzen.

Ja, aber wie mache ich das – mich selbst zu lieben?

Auch ganz einfach, meint sie: Einfach machen und mal was riskieren. Und dann hat sie mich noch breiter angegrinst als vorher.

Wer oder was hindert Sie eigentlich daran, Ihr Spiegelbild zu lieben? Was würde  passieren, was wäre alles anders, wenn Sie morgens aufstehen würden mit der Gewissheit: Oh ja, ich bin zwar nicht perfekt, aber ich kann nicht anders, ich finde mich einfach unglaublich liebenswert …        

Liebende Menschen sind schön und stark und eine Wohltat für alle Irrtümer dieser Welt. Das Leben ist hell und bunt, und wer das nicht sieht, die Farbe in allem, der hat keine Liebe in sich. Dem muss Liebe widerfahren, schnell und direkt, denn das hat die Welt insgeheim mit jedem vor. Auch mit Ihnen!

Glauben Sie mir das?
Riskieren Sie es einfach, denn was könnte schon Schlimmes passieren – außer, dass Sie glücklich werden?


 

Verena Ronnenberg
Heilpraktikerin für Psychotherapie

 

Himmelsleiter-euregio  | redaktion@himmelsleiter-euregio