Das ganzheitliche Magazin für Aachen & Euregio
Home
Beratungsangebot
Artikel-Archiv
gelesengehörtgesehen
AAH SEH NAI
BrunoGröning-Film
Buddhas lost child's
Das große Blendwerk
Die Hütte
D.aktive Beckenboden
Der letzte Koan
Die Seele Gottes
Die Sonne
Dreamwalker/CD
Ein-/Durchschlafbuch
Erfolgreich lieben
Forever young-aber..
Gammelfleisch
Gebete - Gedichte
geh.Wissen d.Frauen
Heilen m.kosm.Symbol
Heilkraft u. Nahrung
Jenseits des Be...
Kneipp-Anwendungen
Kristalle f.Gesund..
Lasst u. endl. leben
Lebensperlen
Licht-Heilung
Lehren -Meister Hito
Metatron/E. Ammon
Mutige Seelen
Nisarga
Philos. Astrologie
Poesie der Steine
Prakt. Irisdiagnose
Rundum Homöopathie
Russische Karma...
Schluss m. Karma
Sybille Orakelkarten
Symbolwelt Lenormand
The Secret
Tiere
Tinnitus lindern/CD
Traumdeuten mit ..
Wahre Liebe l. frei
Wege i.d. Wirklichk.
Yoga ganz einfach
schon gelacht?
Links
Impressum
Sitemap

Lasst uns END-LICH LEBEN

Alwine Deege


So lautet die Botschaft meines Buches, das nun im SANTIAGOVERLAG erschienen ist. Alte und neue Märchen, symbolische Geschichten, Gedichte und Beiträge aus unterschiedlichen Kulturen und Religionen habe ich während meiner jahrelanger Hospizarbeit gesammelt und nun herausgegeben.

Die Texte handeln vom Abschiednehmen und Loslassen und von der Kostbarkeit des Lebens; von der Vergänglichkeit, dem Sterben, vom Geheimnis des Todes und von der heilsamen Kraft des Trauerns, von der Frage nach dem Sinn und der Hoffnung auf ein Jenseits.

Dieses Buch will Mut machen, sich mit der unabwendbaren Tatsache der Vergänglichkeit jeden Lebens, auch des eigenen, vertraut zu machen. Es richtet sich an jeden Menschen, der bereit ist, sich mit der Endlichkeit des Lebens zu beschäftigen, sowohl an jene, die in der Blüte ihres Lebens stehen wie auch an die Menschen, die am Ende ihres Lebens angekommen sind, die trauern und loslassen müssen, und deren Begleiter.

 

Die Themen und Botschaften des Buches lauten:

 

Lebe end-lich!

Lebt das Leben, jeden Tag, als wenn ihr wüsstet, dass es der letzte wär’ oder als ob ihr eine tödliche Krankheit hättet, weil ihr es dann mit mehr Freude und Leidenschaft, mit Bewusstheit und Dankbarkeit lebt! Das Heute ist alles was wir haben! Jetzt ist das Leben!

Vergesst nicht, dass das Leben in Wahrheit wundervoll ist, mit allen Herausforderungen und Pflichten, Aufgaben und Krisen, es ist wunderbar zu leben, ein Mensch zu sein und fähig zu empfinden, zu lieben, zu staunen und zu lernen!

 

Sterben ist das Schwierige am Werden!

Es geht mir nicht nur um Selbsterfahrung und persönliches Wachstum, sondern auch um die Begleitung Sterbender, um ihre Bedürfnisse und Wünsche am Ende des Lebens. Was braucht es, um sterbende Menschen mit weniger Angst, Hilflosigkeit und Unsicherheit und mit mehr Liebe, Offenheit und Ehrlichkeit zu begleiten? Beiträge von buddhistischen LehrerInnen wie Sogyal Rinpoche und Christine Longaker geben u.a. eine konkrete Antwort.

 

Der Tod – das große Geheimnis ...

Ich fühle Ehrfurcht vor diesem unbegreiflichen Geschehen und ahne, dass ich dieses größte Geheimnis – bei all meiner Berührung und Beschäftigung mit dem Tod – wohl nie verstehen werde. Er ist aber auch mein Lehrmeister und vielleicht einmal mein größtes Abenteuer. Dichter und Denker versuchen eine Annäherung und Antwort in den Gedichten und Beiträgen.

 

Trau Dich zu trauern!

Trauer ist für mich eine heilsame Antwort eines lebendigen Herzens auf einen Verlust und eine verwandelnde Kraft, die uns hilft, gesünder, lebendiger, menschlicher und vollständiger zu werden und zu leben.

Texte, die trauernden Menschen Ermutigung und Hilfe, Trost und Orientierung geben können, schließen das Buch ab.

 

 

Ich fühle mich immer noch als Schülerin, nicht als Expertin zu den Fragen rund um den Tod. Ich möchte mit diesem Buch nicht eine bestimmte Sichtweise verbreiten, sondern auf vielfältige Weise eine Berührung mit diesen wesentlichen Lebensfragen anregen.

Diese Textsammlung wurde für mich ein unentbehrlicher Begleiter bei der Sterbebegleitung, bei der Gestaltung von Abschiedsritualen und Hospizseminaren und bei der Trostsuche für Trauernde.

Ich erfahre die Beschäftigung mit dem Tod für mich als Möglichkeit und Aufforderung, dankbarer, bewusster und ehrlicher zu leben.

Die Vergänglichkeit meines Lebens lehrt mich, meine Lebenszeit zu nutzen und voll zu leben, jeden Tag, jeden Augenblick!

Carpe diem!

Alwine Deege

 

Informationen zu Seminaren zu diesen Themen finden Sie auf der Homepage www.alwine.gmxhome.de

Lasst uns END–LICH LEBEN; Alwine Paessens Deege (Hg.); SANTIAGOVERLAG; ISBN 3-937212-01-9

Himmelsleiter-euregio  | redaktion@himmelsleiter-euregio