Das ganzheitliche Magazin für Aachen & Euregio
Home
Beratungsangebot
Artikel-Archiv
Abnehmen mit Konzept
Achtsamkeitspraxis?
Ätherische Öle
Astrologie
Aufstellungsarbeit
Aura-SomaQuintessenz
Aura - Verstand
Autogenes Training
Ayurveda
Beinlängendifferenz
Biodanza-Tanz als...
Bioenergetik
Blutegel-Therapie
BMS-Kinesiologie®
Burnout-Syndrom
Chakrasystem...
Channeling
Clearing 1 - 3
CQM-Methode
Commitment
Craniosa.Osteopathie
Dankbarkeit
das Licht kommt...
Dorn-Breuß ...
Einfach genial - ...
EMF-Balancing
Energie, alles ist
von Engeln begleitet
Engelrückführung
Ernährung, richtige?
Erzengel, 12 neue
Feng Shui
Fremdenergien/...
5-Elemente-Punch
Gemüsegarten eigener
Geist.Heilen&Mental
Geistlichtreisen
Geistlichtreisen...
Geschichten, ganzh.
Göttliche Mutter
Grenzen spüren, ...
Heilen mit Symbolen
Heilfasten
Heilige in uns. Zeit
Heiltechniken, ind.
Heilung, ganzheitl.
Huna
Hypnose, moderne
Ingwer
Jetzt Heil Sein
Jenseitskontakt
Jin Shin Jyutsu®
The Journey
Kinder+Erziehung
Lieder, spirituelle
Lomi-Lomi-Massage
Mantras, was sind?
Medialität
Matrix-Energetics®
M. Energiecoaching®
MET, Heilen mit
Mineralien
Mykotherapie
Neurodermitis
Plädoyer für die ...
Psyche
PSYCH-K®
Rohkost-Paraguay
Satsang etc.
Schamanismus
Seelenengel
Seelengeschichte
Serotonin
Shiatsu
Tantra
Tierkommunikation
Tipping-Methode
Trauma-Arbeit
Trauma-Therapie: MTT
Trinkwasser, reines
Vernachl. des Seins
Vipassana-Meditation
Waschnüsse
Wasser, Mysterium...
WenDo-Selbstvert.
Yoga
Zähne, schiefe ...
gelesengehörtgesehen
schon gelacht?
Links
Impressum
Sitemap
7. Chakra
Sahasrara
Lila, Violett

Aus dem indigoblauen Nachthimmel entsteht am nächsten Morgen manchmal ein zartes lila, die Farbe des Scheitelchakras. 

Farbe des Scheitelchakras:        Lila, Violett
Lage des Scheitelchakras:         Mitten auf dem Schädel
Element des Scheitelchakras:    Der Kosmos
Planet des Scheitelchakras:      Das Universum

Der spirituelle Auftrag des Scheitelchakras:
Verbundenheit mit dem Großen und Ganzen des Lebens. Kreative und vitale spirituelle Übereinstimmung mit sich selber und der Welt, worin auch die Lebenserfahrung bzw. das Wissen jedes Einzelnen eine große Rolle spielt.

Das Scheitelchakra befindet sich ganz oben auf dem Schädeldach. Bei einem Neugeborenen sind die Schädelknochen noch nicht miteinander verbunden. In der alten Indischen Tradition bedeutet dies, dass das Baby noch mit dem Göttlichen Brunnen verbunden ist, bis eine Seele bei dem Neugeborenen angekommen ist. Als Symbol für das Scheitelchakra steht die Lotusblume mit ihren tausend Blättern. Aus dem morastigen Seegrund – hoch wachsend mit einem Stängel – entfaltet sich oben angekommen eine vollkommene Blume, perfekt im Design und delikat im Duft.

Dieses Chakra ist die Verbindung der Seele mit dem Ursprung, dem Göttlichen, der Schöpfung, dem Kosmos usw. Auch wenn jemand sich nicht mit Spiritualität auseinander setzt, trägt er diese Energie in sich. Lassen Sie sich nicht irritieren von Worten oder Aussagen. Die Seele eines Menschen ist überall, im großen göttlichen Raum (Kathedrale) oder auch im kleinen Staubkorn auf der Strasse. Überall ist alles und alles ist überall.

Meist entwickelt der Mensch ab dem 40. Lebensjahr seine spirituelle Energie. In dieser Zeit wird das Leben oft als schwere Herausforderung betrachtet, in der viele Entscheidungen getroffen werden müssen oder das eine und andere Schicksal den Menschen bereits heimgesucht hat. In dieser manchmal doch schwierigen Zeit gelingt es dem Menschen bekanntlich sehr gut, ganz besondere Leistungen zu erbringen, oder auch sehr gute Entscheidungen zu treffen.

Scheinbar schwierige Lebensphasen helfen, sich weiter zu entwickeln und daraus zu wachsen. Dieses Wachstum kann auch auf spirituellem Niveau stattfinden. In unserer heutigen schnelllebigen Zeit durchlaufen Menschen oftmals die Lebensprozesse noch schneller. Auch die heute geborenen Kinder werden das spirituelle Wachstum schneller durchlaufen, bzw. haben bereits bestimmte Veranlagungen mit in die Wiege gelegt bekommen. Allerdings werden auch diese besonderen Kinder nicht umhin können, bestimmte Erfahrungen am eigenen Leibe bzw. Geiste zu erfahren.

Wenn das Scheitelchakra und die hohe spirituelle Energie strömt, heißt dies nicht, dass wir allem irdischen und weltlichen abschwören müssen! Die eigentliche Glückseligkeit findet nicht im Kosmos statt, nein, hier im täglichen Sein ist es unsere Aufgabe und Kunst glücklich zu sein und das Glück nach Außen zu tragen.
Durch Ruhe, Stille und Frieden im ganzen Chakrasystem und natürlich auch im Scheitelchakra erreichen wir, dass die irdischen Aktivitäten ins Gleichgewicht gebracht werden mit den spirituellen Zielen dieser Erde. Wenn jeder auf der Erde daran mitarbeitet, erreichen wir irgendwann, dass Friede herrscht.

Sobald vom Scheitelchakra aus gelebt wird, entsteht Dankbarkeit für das was ist und Akzeptanz mit dem was geschehen ist, indem wir der Lebenserfahrung einen Platz geben, in dem Wissen dass es so ist und nicht anders. Nur dann können wir genießen und Glück erfahren. Diese mentale und emotionelle Veränderung erleichtert die mutige Suche  nach dem Sinn des Lebens, einem besseren Leben, oder den Weg der Erkenntnis. Wie auch immer das Göttliche oder Spirituelle erfahren wird, vergessen Sie nicht, dass Sie Ihr Leben selber in die Hände nehmen müssen. Sie führen Regie und treffen Ihre eigenen Entscheidungen. Allerdings wird dabei doch sehr oft nachgeholfen, es werden Impulse gesendet, es wird Anstoß gegeben, Sie werden in die richtige Richtung geschubst usw. Dies alles richtig zu deuten und zu lesen, das ist die Kunst des Spirituellen Wissens.

Sehr bewusst wird das Scheitelchakra eingesetzt bei Geistlichen Personen, Medien, Chaneln, Wahrsagern, Zukunftsdeutern und verschiedenen Energieströmungen (Reiki, Magnetisieren …). Bitte nicht böse sein, wenn ich jemand vergessen habe. Das liegt daran, dass ich davon überzeugt bin, dass das Scheitelchakra sowieso meist unbewusst angewendet wird. Meine Erfahrung zeigt, dass die Menschen, die noch nie darüber nachgedacht haben, was Spiritualität ist, die spirituellsten Menschen sind. Diejenigen, die denken spirituell zu sein, sitzen noch im Denken, bzw. im Stofflichen fest. Für mich ist der spirituellste Mensch auf der Erde der, der glücklich ist mit dem was er ist und hat. Wenn dieses Glück aus den Augen in die weite Welt hinaus strahlt, dann hat dieser Mensch etwas bewirkt. Spiritueller bzw. glücklicher geht es eigentlich nicht mehr.

Erleben und leben Sie sich selber und Ihre Spiritualität in den kleinen Dingen, in der Ruhe, im Glück, im Lachen, im Lieben, im Danken, im Sein, im Miteinander. Sie werden merken wie es Sie bereichert.


Positive Energie im Scheitelchakra
aufbauen kann man durch:


    - Akzeptanz im Leben
    - Vertrauen im Geiste
    - Momente der Stille, z.B. durch Meditation
    - Glauben und/oder Religion
    - Anwendung von verschiedenen Mineralien.



Die passenden Steine
zum Scheitelchakra sind zum Beispiel:



Amethyst:

Einfluss auf den Körper: Der Amethyst hat eine sehr stark beruhigende Wirkung auf unser Herz und unsere Nerven. Weiter hilft er gegen stressbedingte Verspannungen. Er fördert den Blutkreislauf und unterstützt die Leber und den Magen. Er hat eine starke, entspannende Wirkung. Gegen Kopfschmerzen und Migräne.

Einfluss auf die Psyche: Der Amethyst verbessert die Konzentration und fördert die innere Ruhe. Unter das Kopfkissen gelegt hilft der Amethyst Alpträume zu vermeiden und lässt uns besser einschlafen.

Einfluss auf die Spiritualität: Der Amethyst ist einer der Meditationssteine. Er dringt sehr stark in unser Scheitelchakra ein und lässt uns unser Leben sehr weitsichtig angehen. Er verhilft uns zu mehr Lebensfreude und Intuition. Er hilft mit beiden Beinen auf der Erde zu stehen

Bergkristall:

Einfluss auf den Körper: Der Bergkristall wirkt am besten auf alles, was in unserem Körper mit Sauerstoff zu tun hat. Von den Luftwegen, der Lunge bis zur Sauerstoffaufnahme des Blutes und aller Muskeln (Herz). Er gibt Energie und vitalisiert. Hilft gegen Erdstrahlen, gegen Ängste und Durchfall.

Einfluss auf die Psyche: Gibt einen scharfsinnigen Blick für den Moment, wo wir ihn brauchen. Sie lernen sich selber besser kennen. Ordnet Gedanken. Sie lernen was von Ihnen selber kommt und was von anderen aufgezwungen wurde.

Einfluss auf die Spiritualität: Der Bergkristall verstärkt beinahe alle anderen Heilsteine. Er reinigt unsere Aura. Wirkt auf das gesamte Chakrasystem und vor allem auf das Scheitelchakra, da er ein Lichtbringer ist.

Sugilith:

Einfluss auf den Körper: Ist einer der stärksten Gesundheitssteine überhaupt. Sugilith hat schon Menschen aus einem schweren Koma geholt. Hilft bei Krebsleiden und auch bei Aids. Das Immunsystem wird gestärkt. Reguliert die Energieströme im Körper.

Einfluss auf die Psyche: Hilft Kraft zu bekommen, gibt die Selbstkontrolle zurück. Lässt Sie sehen, warum Sie hier sind. Zweifel und Unsicherheit beeinflussen Sie nicht mehr. Stärkt die Liebesenergie.

Einfluss auf die Spiritualität: Hilft zum höheren Selbst zu kommen, Ihre Kraft wird aktiviert. Gibt Licht im Geist, schenkt Weisheit. Schützt bei Austretungen. Durch seine sehr hohe Frequenz können Sie sich wunderbar spirituell entwickeln und bleiben doch mit beiden Beinen auf der Erde.

Chaorit:

Einfluss auf den Körper: Stärkt das Immunsystem, schenkt Ruhe im Nervenkostüm. Schützt gegen Erdstrahlen.

Einfluss auf die Psyche: Macht frei, hilft loszulassen, Sie werden leichter Sie Selbst und selbstbewusst.

Einfluss auf die Spiritualität: Da Sie nicht mehr ängstlich sind, entdecken Sie Ihre Urkraft und Spiritualität. Sie sind bewusst Sie selber.

Zurück
Himmelsleiter-euregio  | redaktion@himmelsleiter-euregio